Wanderseminar

09.08.2021

Gestern, am 08.08.2021, wurde die Geschichte der AWO-Gevelsberg erwandert:

Gestartet wurde an der Neustraße 10 in Gevelsberg, am Helmut-vom-Schemm Zentrum und der Kreis- und Unterbezirksgeschäftsstelle der AWO Ennepe-Ruhr. Unter kundiger Führung von Gerhard Lützenbürger, unterstützt von Stadtarchivar Detlef Raufelder, ging es los. Der erste Weg führte in die Körnerstraße 70, wo früher die Baracke des Falkenheims stand. Hier hatte der AWO Ortsverein von seiner Wiedergründung am 19.8.1945 bis zum Umzug 1977 in das Elfriede-Hetzler-Haus in der Kampstraße sein Domizil. Mit einem kleinen Abstecher zur Goethestraße 22, dem Standort der ehemaligen Höheren Töchterschule, wurde an das Wirken der ersten Ortsvereinsvorsitzenden Maria Schmidt erinnert. Sie hatte 1921 dafür gesorgt, dass die AWO unterm Dach die Nähklasse für Näh- und Flickarbeiten nutzen konnte. Weiter ging es zur Kreuzung Dörnenstraße-Im Himmel. Hier in der Gaststätte „Im Himmel“ war die AWO 1945 wiedergegründet worden. Elfriede Hetzler, bereits Vorsitzende von 1925 bis 1933, übernahm erneut das Amt und sorget schon wenige Wochen später für die Gründung der Arbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände. Dann ein längerer Wanderabschnitt in die Haufe, wo in der Gaststätte „Germania“ in der Hagener Straße 51 die Gevelsberger AWO am 21.11.1921 gegründet wurde. Wie schon erwähnt, war Maria Schmidt von 1921 bis 1925 die erste Vorsitzende. Auf dem Weg zurück ein kurzer Halt am NIrgena. Hier hatte die SPD und damit auch die AWO 1921 im Haus des Deutschen Metallarbeiterverbandes an der Hagener Straße 2 ihre Heimat. Der geplante Abstecher zum Elfriede-Hetzler-Seniorenzentrum fiel dann doch den schwarzen Regenwolken zum Opfer. Schnell zurück zum Ausgangspunkt, an dem die Wandernden sich bei Kaffee und Waffeln stärken und das Gehörte Revue passieren lassen konnten. Das erste Wanderseminar, so das Fazit aller Teilnehmenden, ruft nach Wiederholung und Regelmäßigkeit – wir arbeiten dran.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 12.10.2021
Bad Salzschlirf, Bad Brückenau und Bad Kissingen – allesamt staatlich anerkannte Kurorte in der Rhön - gehören zu den Senioren-Reisezielen, die wir AWO über Weihnachten und Silvester im Programm haben.weiterlesen
Meldung vom 28.09.2021
Dem Alleinsein entfliehen und zumindest die Jahreswende im geselligen Rahmen erleben, das gehört zum Konzept der Seniorenreise nach Bad Bevensen vom 27.12.21 bis 04.01.2022, für welche wir noch Plätze anbieten können.weiterlesen
Meldung vom 21.09.2021
Im Rahmen ihrer Seniorenreisen über Weihnachten und Silvester verfügen wir noch über freie Plätze in verschiedenen Vertragshotels in den hessischen Kurorten Bad Salzschlirf (20.12. -03.01.2022), Bad Soden-Salmünster (22.12. – 02.01.2022) und Bad Hersfeld (23.12. – 03.01.2022).weiterlesen
Meldung vom 17.09.2021
Meldung vom 14.09.2021
Das mondäne bayerische Bad Füssing gehört über Weihnachten und Silvester zu den wichtigsten Reisezielen für Senioren, die wir für die Zeit vom 21.12.21 bis 02.01.2022 im Programm haben. Wer die lange Fahrt auf sich nimmt, wird doppelt entschädigt! Denn kaum ein anderer Urlaubsort bietet trotz coronabedingter Einschränkungen derart viel, um die ganz besonderen Erwartungen und Bedürfnisse zu berücksichtigen, die sich während der Festtage einstellen.weiterlesen
Meldung vom 07.09.2021
Über Weihnachten und Silvester etwas behaglichere Temperaturen und Mittelmeerambiente genießen, das wünschen sich viele Senioren, die zudem auch noch dem Feiertagsstress zuhause entfliehen wollen. Wir erfüllen diesen Wunsch mit einer Flugreise nach Palma de Mallorca vom 22.12.21 bis 03.01.2022. Geboten werden Haus-zu-Haus-Zubringerdienste, AWO-eigene Gruppenbetreuung während der ganzen Zeit, Unterbringung im 4-Sterne-Hotel mit Halbpension sowie ein stilvolles Weihnachts- und Silvesterprogramm!weiterlesen
Meldung vom 25.08.2021
... Schloß Burg mit Bergischer Kaffeetafel ist das Ziel des Gemeinschaftsausfluges der fünf AWO-Ortsvereine aus dem Stadtgebiet Hattingen am 10.09.2021. Nach so langer Zeit der Kontaktbeschränkungen steht vor allem die Geselligkeit im Vordergrund. Interessierte Gäste sind herzlich willkommen! Teilnehmende müssen einen Nachweis über Impfung oder Genesung vorlegen können. Die Einhaltung der jeweils aktuell gültigen Coronaschutzverordnung ist für uns selbstverständlich und schließt auch eine kurzfristige Absage leider nicht aus!weiterlesen
Meldung vom 18.08.2021
Einfach Klicken und zuhören - Hand aufs Herz!weiterlesen
Meldung vom 09.08.2021
Gestern, am 08.08.2021, wurde die Geschichte der AWO-Gevelsberg erwandert:weiterlesen
Meldung vom 03.08.2021
... AWO erfüllt individuelle Reiseträumeweiterlesen