Jugend in Alltag und Arbeit

Wenn junge Menschen in der Schule versagen, Unterricht schwänzen, keinen Schulabschluss erlangen und keinen Zugang zu Ausbildungs- und Arbeitsmarkt finden, in Sucht, Gewalt und Kriminalität abgleiten, stehen dahinter oft vielschichtige Ursachen - von familiären Problemen über Lernstörungen bis zu psychischen Beeinträchtigungen. In verschiedenen Angeboten der AWO EN zur Unterstützung und Begleitung von Jugendlichen und ihren Familien steht immer eine gezielte Einzelfallhilfe im Mittelpunkt. Ziel ist es, die Jugendlichen dabei zu unterstützen, ihre individuellen Fähigkeiten zu entdecken und zu nutzen, Selbstwertgefühl und Vertrauen in sich und andere zu entwickeln, Zukunftsperspektiven zu erarbeiten und Schul- und Berufsabschlüsse zu erlangen.

Unsere Angebote
Jugendwerkstatt SüdEN

Die Jugendwerkstatt ist ein Angebot für Jugendliche mit Problemen im Übergangsbereich von Schule und Beruf. Individuelle sozialpädagogische Hilfe wird kombiniert mit einem werkpädagogischen Angebot.

Kurve Kriegen - NRW-Initiative zur Verhinderung von Jugendkriminalität

Der Weg in die Kriminalität nimmt manchmal schon in der Kindheit und frühen Jugend seinen Anfang. Im Projekt "Kurve Kriegen" arbeiten die AWO EN und die Kreispolizeibehörde EN zusammen, um Kinder und Jugendliche sowie ihre Familien frühzeitig dabei zu unterstützen, den richtigen Weg zu finden.

Jugend stärken im Quartier - COMBO

Umfassende Einzelfallhilfe für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die die Schule schwänzen, Angst vor der Schule haben, delinquentes bzw. kriminelles Verhalten zeigen oder Probleme beim Übergang von der Schule in Beruf und Ausbildung haben, bietet dieses Angebot in Gevelsberg, Enneptal und Schwelm.

FantastiKids - Künste öffnen Welten

Die FantastiKids Heven/Crengeldanz in Witten sind kreativ aktiv in ihrem Quartier. Unter Anleitung "echter" Künstler schaffen sie selbst Kunstwerke, tanzen, machen Musik, besuchen Theater und Museen. Sie erkunden ihre Umgebung und überlegen gemeinsam, was sie dort künstlerisch und kreativ verändern und verschönern können. Kinder aus dem Quartier sind jederzeit herzlich eingeladen, dabei zu sein.

Internationaler Kindertreff (InKi) Crengeldanz

Im Internationalen Kindertreff können Kinder, die keinen Platz in der Offenen Ganztagsschule haben, nach dem Unterricht spielen und an vielen interessanten Aktivitäten teilnehmen. Es wird gebastelt, gesungen und auch Ausflüge werden angeboten. Im Quartier leben viele Familien mit Migrations- und Fluchthintergrund. Auch spielerische Sprachförderung ist deshalb ein Element des Kindertreffs.

Jugendsprachreisen

Lernen in den Ferien macht Spaß. Die Jugendsprachreisen der AWO EN bieten Jugendlichen seit vielen Jahren die Möglichkeit, ihre Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern und schöne Ferientage zu verleben.

Jugendmigrationsdienst

Zur schulischen, beruflichen und sozialen Integration junger Zuwanderer*innen bietet der Jugendmigrationsdienst Information, Beratung und auch Kurse z. B. zum Spracherwerb.